Geothermie - unerschöpfliche Energie

Unsere Erde ...



... besitzt unendliche Wärmereserven in erreichbarer Tiefe. Unser Planet ist Energie. Aus dem Innern unseres Planeten (Erdkern ca. 6.000°C) steigt ein unaufhörlicher gigantischer Strom an Energie bis an die Oberfläche, um sich schließlich im Weltall zu verlieren.

30 % des an die Erdoberfläche steigenden Energiestroms kommt aus dem heißen Erdkern selbst, 70 % entstehen durch den ständigen Zerfall natürlicher radioaktiver Elemente in Erdmantel und Erdkruste. 99 % des Erdballs sind heißer als 1.000 °C. Die nutzbare mit heutiger Technik erschließbare Energiereserve wird weltweit auf das rund 30-fache sämtlicher fossiler Reserven (Kohle, Gas und Öl) geschätzt. Aufgrund der zukünftig erschließbaren Mengen kann die Erdwärmereserve als unerschöpflich betrachtet werden.

In Deutschland ...

 

... gibt es für die hydrothermale Geothermie nutzbare Bereiche z. B. in der Norddeutschen Tiefebene zwischen der polnischen und niederländischen Grenze, im Oberrheintal und in Süddeutschland zwischen Donau und Alpen oder auf der Schwäbischen Alb.

Wasserführende Schichten (Aquifere) gibt es in vielen Bereichen der Erdkruste. Anlagen, die das Energieangebot dieser Schichten nutzen, zählt man zur "hydrothermalen Geothermie". Markt Schwaben gehört zu den Standorten, an denen eine Nutzung dieser Energieressourcen aufgrund der geologischen Verhältnisse möglich ist. Die Wassertemperatur in Markt Schwaben beträgt ca. 75-80°C. Diese Temperatur ist für die Fernwärmeversorgung der Bevölkerung bestens geeignet.